Nottuln

Gestern morgen lachte uns die Sonne an, als wir nahe Coesfeld unser Zelt öffneten. Bis wir fertig waren und es los ging hatte sie sich leider hinter Wolken versteckt.

Wir sind über Feldwege in Richtung des Klosters Gerleve gegangen. Die Hunde konnten über die Felder frei Laufen. Blondi hat das wirklich genossen und ist einer Duftspur nach der anderen gefolgt. Im Kloster habe ich mir noch die Kirche angesehen. Die Kirche ist modern und hell gestaltet. Die Bänke sind die alten etwas dunkleren und heben sich gut von der hellen Wand ab. Das Licht ist warm. Es ist wirklich eine sehr schöne Kirche.

Als wir gerade am Aufbrechen waren, wurden wir abgesprochen, was wir machen und ob wir mit essen möchten. Wir haben gern mit gegessen und Thomas konnte noch eine Runde im Golfcar mitfahren. Nach dem Essen ging es weiter über Felder. In einem kleinen Flusstal haben wir noch eine Kaffeepause gemacht. Thomas hatte Kopfschmerzen und da war die Pause gerade richtig. Der Weg ging auch danach über Felder weiter.

In Darup haben wir dann Sabine mit ihren beiden Hunden getroffen. Die vier haben sich ziemlich schnell miteinander arrangiert. Blondi ist gleich am Anfang einem Fasan hinterher und hat dann ziemlich lang gebraucht bis sie mit hinterher rennen fertig war. Da die Straße recht nah war, musste sie dann auf dem Weg an der Leine bleiben. Wir sind dann gemeinsam zu ihr nach Hause nach Nottuln gegangen.

Der Abend war dann mit Essen und quatschen ganz ruhig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s