Mirow

Der Herbst hält Einzug. Heute morgen ging es mit ordentlich Wind und Regen los. Die Rucksäcke haben wir im Zelt gepackt und dann sind wir gestartet.

500 Meter hinter der Kirche sind wir am Pfarrhaus vorbei gekommen. Gestern haben wir es nicht entdeckt. Eigentlich wollten wir dort nach einem Zeltplatz fragen. Da waren wir gestern wohl zu ungeduldig.

Dann ging es aus dem Ort raus in den Wald. Durch den Regen und den viele Farn wirkte das erste Stück sehr wie ein Urwald. Der Wald ging dann aber in einen ganz normalen Mischwald über bevor kurz vor Mirow noch viele Birken dazu kamen. Durch die Bäume waren immer wieder auch verschiedene Seen zu sehen.

Durch den Regen wuchsen überall Pilze. Wir haben heute ganz viele ganz kleine und ganz viele Birkenpilze gesehen. Es waren an einer Stelle wirklich unglaublich viele Birkenpilze. Etwas weiter entfernt von der Stelle, haben wir dann noch einen fast tellergroßen Steinpilz gesehen.

Bis Mirow war es heute nicht so weit und das war auch ganz gut. Wir sind hier auf einem Zeltplatz für Wasserwanderer an einem Hotel. Wir haben den Platz für uns und so trocknen gerade alle unsere Sachen in den Toilettenräumen.

Als wir unser Zelt aufgebaut hatten, haben wir uns ein warmes Essen im Restaurant gegönnt. Das war gut und das erste Mal auf unserer Reise. Später waren wir noch einkaufen. Jetzt sind wir gut ausgerüstet für die nächsten Tage.

Wir liegen im Zelt und hören draußen immernoch den Wind und den Regen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s