Heilig Abend

Der Tag verlief ganz anders als geplant. Anders ist gegen Mittag mit Isak ins Krankenhaus gefahren. Wir sind mit Enok hier geblieben. Flora, die neue Wwooferin, hat auf Enok aufgepasst, während wir uns um die Schafe gekümmert haben.

Am Nachmittag dann, haben wir sie abgelöst, damit sie in Ruhe Duschen konnte. Gemeinsam mit Enok haben wir etwas gelesen, Verstecken gespielt und dann mit Flora schicke Sachen für den Abend raus gesucht. Thomas und ich sind dann wieder die Schafe füttern gegangen und Flora und Enok sind schon zu Anders senior. Bei ihm haben wir heute alle den Abend verbracht.

Anders junior kam dann zum Abendessen allein zurück. Isak und Emilie blieben über Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus. Eigentlich war die Beobachtung nur bis neun Uhr abends angesetzt, aber da das Krankenhaus so weit weg ist und Enok sonst keinen richtigen Heilig Abend gehabt hätte, konnten sie über Nacht bleiben.

Am Nachmittag hatten wir schon einen Schlitten mit den Geschenken präpariert und nach dem Abendessen kam dann der Weihnachtsmann. Aber nicht so einer mit rotem Mantel. Er sah mehr wie ein Wanderer mit rausche Bart und roter Mütze aus. Dazu hatte er einen roten Pulli an.

Enok war den ganzen Abend wirklich super geduldig. Auch das Abendessen über. Er hat einen Rucksack von seinen Eltern bekommen und dann gab es noch ein paar Bücher für beide zusammen, unseren Hammer und ein paar Socken. Er hat sich riesig über seinen roten Rucksack gefreut und ihn gleich aufgesetzt. Und am Telefon hat er dann Emilie erzählt was er alles mit dem Hammer bauen möchte. Wir waren etwas überrascht, dass es gar nicht so viel Spielzeug für ihn gab. Und keine Süßigkeiten.

Wir sind gespannt ob Isak morgen unser Schaf gefällt.

Der Abend war ansonsten ziemlich schnell vorüber. Als Enok in Richtung Bett gegangen ist, sind auch alle anderen gegangen. Wir drei Wwoofer standen als letztes in der Küche und haben noch aufgeräumt.

Es wurde am ganzen Abend nicht ein Weihnachtslied gesungen oder klassische Weihnachtsmusik gehört. Am Anfang lief noch das Radio das das Glockengeläut aus ganz Norwegen spielte. Die Stimmung war nicht so festlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s