Hudiksvall

Heute hatten wir frei und sind am Vormittag, mit Linn, nach Hudiksvall gefahren. Davor haben wir uns noch von Antonia verabschiedet, da sie bis morgen Vormittag arbeiten ist. Was wir zumindest bis vorhin alle dachten, als sie zur Tür rein kam. Spontan hat sich ihr Arbeitsplan geändert.

Heute war es trotz strahlendem Sonnenschein ziemlich kalt. In Hudiksvall kam es uns noch ein bisschen kälter als hier vor. Wir waren dann erstmal ein paar Sandwiches essen und uns aufwärmen bevor wir die Stadt erkundet haben. Die Stadt liegt an einer Art Bodden und hat somit Zugang zur Ostsee. Typisch dafür war auch, dass etwas Wind wehte und ein paar Möwen am Himmel segelten.

Wir haben in der Stadt wieder sehr schöne Holzhäuser gesehen. Es wirkt alles sehr gemütlich und trotzdem sehr klar.

Zurück sind wir dann mit dem Bus gefahren. Von der Haltestelle bis zum Hof waren es nochmals 2 km zu laufen. Das war ein schöner Spaziergang und auch die Sonne schien noch immer.

Als wir zurück waren, haben wir nach einer kurzen Pause unsere Rucksäcke vorbereitet und das Zimmer aufgeräumt. Dann gab es noch super leckere Lasagne und jetzt liegen wir müde und satt im Bett.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s