Hummelbesuch

Heute morgen war erstmal füttern angesagt und Kaninchen kuscheln und Wachteln fangen. Ola hat heute Wachteln und Kaninchen geschlachtet. Wir haben nach dem Füttern und der Kaffeepause die Wassernäpfe der Schweine gesäubert und neu gefüllt. Ein Gehege für die nächsten Kaninchen haben wir auch vorbereitet. In manchen der Kaninchenställe wird es nämlich mit den jetzt schon ziemlich großen Babys eng.

Dann ging es ans Brennnesseln sammeln. Auch wenn sich jetzt vielleicht alle Gärtner freuen und uns einladen möchten, wir knipsen nur die Spitzen der Brennesseln ab und lassen die Wurzeln und restlichen Blätter in Ruhe. Wir wollen ja in einer Woche wieder welche ernten… Maria reißt die Brennnesseln erst im Mai richtig raus.

Nach dem Mittag war ich Blondi und unser Wintersachenpaket im Häuschen abholen. Wir hatten nämlich am Nachmittag einen Termin beim Tierarzt, um Marvin und Blondi für die Einreise nach Finnland vorzubereiten. Im Anschluss waren wir noch kurz Proviant einkaufen.

Als wir zurück waren, ging es mit Brennnessel sammeln weiter. Wir sind mit Maria noch an einen anderen Platz gefahren, um noch mehr zu finden.

Als wir genügend Brennesseln hatten, ging es mit Giersch weiter. Da haben wir heute aber noch nicht genügend gepflückt. Damit geht es dann morgen früh weiter.

Nach dem Abendessen hat Maria noch ein Stück Schokominze ausgegraben, damit wir es am Häuschen mit ins Beet setzen können. Das haben wir am Haus auch gleich gemacht. Die nächsten Nutzer können sich dann über die Minze und hoffentlich viele Schmetterlinge und die anderen Blumen freuen.

Als wir dann im Häuschen waren, hat Thomas noch die Lampe ausgetauscht, die uns letztes Mal kaputt gegangen ist. Danach haben wir eine dicke Hummel in unserem Bett gefunden. Keine Ahnung, wie sie hier rein gekommen ist. Wir haben sie jedenfalls wieder nach draußen gebracht.

Ich habe dann noch einen neuen Kaffeefilter für uns mit der Hand genäht. Thomas hat unseren letzten beim Auskochen ja etwas geröstet. Jetzt haben wir jedenfalls einen Neuen. Stoff dafür haben wir von Maria bekommen. Das war ein alter Kopfkissenbezug. Es waren noch die Einstiche von den gestickten Initialen zu sehen, auch wenn der Faden entfernt wurde.

Jetzt liegen wir ziemlich geschafft im Bett und die Hunde schlafen auch schon.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s