Fredriksstad

Heute wehte schon morgens ein ziemlich kalter Wind und obwohl die Sonne schien, sind wir dick eingepackt losgezogen.

Erstmal ging es in die Stadt. Wir mussten noch einkaufen. Zum Glück haben hier die Supermärkte auch sonntags geöffnet. Auch wenn wir kein Fan davon sind, war es heute doch praktisch. Vielleicht landet dadurch auch weniger Gemüse und Obst im Müll.

Nach dem Einkaufen sind wir zu einer Bar gelaufen. Wir mussten unseren Kameraakku laden und da ist eine Bar oder Café ein guter Platz. Wir sind auf den Weg zur Bar etwas durch die Stadt gelaufen. Hier gibt es wirklich viele Spielplätze und Grünflächen. Der Ort lädt richtig zum Wohl fühlen ein.

Nach der Bar wollten wir unser Zelt in einem Park aufbauen. Doch als wir dort angekommen waren stellte sich der Park als ein Fresbee-Golfplatz heraus. Ein Paar Leute waren dort am spielen. Dort konnten wir dann natürlich nicht unser Zelt aufbauen. Marvin wäre am liebsten hinter jedem Fresbee hergerannt. Auch so treffen wir hier in vielen Orten Plätze zum Fresbee spielen. Es ist wirklich schön zu sehen.

Wir haben dann die Stadt verlassen und jetzt unser Zelt in einem Wald aufgebaut. Mal sehen welche Tiere uns heute Nacht besuchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s