Madise

Und noch ein Pausentag. Heute ging es mir wieder besser, aber um wirklich sicher zu sein, dass ich fit bin, haben wir noch einen Tag Pause eingelegt.

Ich habe viel gelesen und konnte die Natur genießen.

Am Vormittag war ich hier im Gottesdienst. Ein protestantischer Gottesdienst ist ja für mich eh schon ungewohnt und dann in Estnisch. Ich hatte mir erst kein Buch genommen, da ich dachte ich kann eh nicht mitsingen. So ging es mir ja in Finnland. Die Pastorin gab mir dann aber doch ein Buch und zeigte mir die Seiten. Das Buch hatte nämlich einen Teil mit dem Gottesdienstablauf und so konnte ich doch ganz gut folgen. Das erstaunliche finde ich immer, dass deutschsprachige Kirchenlieder oft in Übersetzung zu finden sind. So konnte ich gut mitsingen. Das estnische spricht sich fast so aus, wie geschrieben, wenn ich das richtig heraus gehört habe. Es gab aber auch ein Lied, welches ursprünglich aus Finnland kam. Das war so schön und hatte eine wirklich tolle Melodie. Ganz anders als deutsche Kirchenliedmelodien, die oft schwer wirken. Das Lied war eher leicht und lebendig, wie ein windhauch.

Zur Kommunion gab es Mundkommunion. So mein erstes Mal. Naja das ist wirklich gewöhnungsbedürftig und ganz anders. Es hat etwas spezielles und irgendwie fühlt es sich ehrwürdig an. Ich habe da gerade ein besseres Wort dafür. Der Gottesdienst war nicht gut besucht. Wir waren mit der Pastorin vielleicht 6 Leute und alle „Einheimischen“ saßen in den Reihen hinter mir, obwohl ich mich schon weit hinter gesetzt hatte. Das war nicht so gut zum Abgucken, wann gestanden wird. Trotz der wenigen Leute hat jemand die Orgel gespielt. Das war schön.

Wir haben uns vorgenommen, wieder mehr auf Pausentage zu achten und die wirklich auch ruhig zu verbringen. Uns allen tun diese Tage gut. Die Hunde sind wirklich viel ausgeglichener und scheinen die Ruhe auch zu genießen.

Am Nachmittag habe ich etwas Ukulele geübt und Thomas hat ein paar Fotos gemacht und im Internet gesurft. Nebenbei haben wir jede Menge Blut für die Mücken gespendet. Jetzt liegen wir km geschlossenen Zelt und die Mücken warten draußen auf uns.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s