Dabitz

Heute früh waren wir ziemlich schnell beim Rucksäcke packen, da der Himmel nach Regen aussah. Es war windig und eher grau.

Der Weg ging weiter auf dem Deich entlang und wir hatten eine tolle Aussicht über die Felder und das Wasser. Es waren noch wenig Radfahrer unterwegs. Uns ist heute nochmal richtig aufgefallen, dass uns oft jüngere Radwanderer grüßen. Radfahrer mit wenig Gepäck, grüßen uns unterwegs eher nicht.

Wir haben immer mal wieder kurz Pause gemacht, um Kraniche zu erspähen und unsere Füße etwas zu schonen. Der Weg war nämlich mal wieder an vielen Stellen asphaltiert. Kurz vor unserem Ziel, Dabitz, fing es dann noch leicht an zu regen.

Am Hafen in Dabitz gibt es einen kleinen Campingplatz. Für Zelte gibt es hier wohl immer einen Platz. Campingwagen müssen sich wohl anmelden. Wir sind am späten Vormittag hier angekommen und haben unser Zelt aufgebaut. So hatten wir den ganzen Nachmittag Zeit, um zu entspannen, duschen, Wäsche waschen und den Kranichen zu lauschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s