Testeboån Naturreservat

Heute war die glaube ich bis jetzt beste Nacht im Bus. Das Rauschen des Flusses war so beruhigend und hat uns tief in den Schlaf getragen. Heute morgen ging es dann mit den Mücken los. Das erste Mal so richtig, seit wir in Schweden sind. Thomas hat draußen Kaffee gekocht und ich schnell den Bus hergerichtet, damit wir drinnen frühstücken konnten.

An dem Parkplatz an dem wir standen ging es in Testeboån Naturreservat. Es war ein zwei Kilometer Rundweg ausgeschildert, den wir nach dem Frühstück mit Blondi spaziert sind. Der Weg ging durch den Wald immer am Fluss entlang. Es war wirklich ein schöner Weg. Manchmal mussten wir über nasse Stellen uns hangeln, aber an Bachüberquerungen gab es immer kleine Brücken. Der Boden im Wald war von Laub bedeckt und ich freue mich immer wieder, wenn Blondis Fellfarbe sich schön in die Umgebung einfügt.

Am Auto zurück ging es auch schon gleich los. Wir haben heute nochmal ein lange Fahrtstrecke vor uns gehabt, damit wir morgen nicht so viel vor uns haben. Unterwegs gab es wieder total viele Seen und bunte Herbstwälder zu sehen. Wir sind an alten Mienen und deren Gebäuden vorbei gekommen und an vielen kleinen schönen Ortschaften.

Am Campingplatz war das Einchecken etwas umständlich und langwierig, aber dafür wissen wir jetzt wie Blondi in den Fahrerbereich klettern kann.

Den restlichen Tag haben wir einfach nur im Bus verbracht und mit den Hunden gekuschelt und entspannt. Karlstad haben wir uns nicht angesehen. Vielleicht machen wir morgen noch eine kleine Runde durch die Stadt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s