Dierhagen

Der Regen begleitet uns. Dafür war unser Weg die meiste Zeit gut. Und der Regen machte auch immer mal wieder Pause.

Von Born ging es entlang des Saaler Bodden nach Althagen. Wir konnten dabei Kraniche sehen und unseren Gedanken folgen. Es waren nur wenige Menschen unterwegs, da das Wetter windig, grau und regnerisch war. Von weiten konnten wir ein paar Reiter sehen. In Althagen erwartete uns ein kleiner Hafen mit Zeesenbooten.

Von Althagen ging es über einen Feldweg und einen „Berg“ wieder an die Ostseeseite und damit zurück auf den E9. Der Berg war 18m hoch und heißt Bakelberg. Auch an der Ostseeseite waren noch relativ wenig Menschen unterwegs. In Wustrow war es dann schon relativ voll. Wir haben kurz etwas gegessen und sind weiter gegangen. Unsere Hunde waren so aufgeregt und haben wegen jedem Hund gebellt. Und es waren viele Hunde unterwegs.

Bis Dierhagen war es dann nicht mehr weit. Die letzten Kilometer waren dann leider wieder auf Asphalt und mit Regen. In Dierhagen mussten wir noch warten, bis der Campingplatz wieder öffnete. Das war nicht so schön, da es doch recht frisch war und wir ins Zelt wollten.

Jetzt hängen unsere Sachen zum Trocknen im Duschraum und unsere Schuhe stehen auch dort. Wir hoffen dass morgen alles einigermaßen trocken ist. Morgen soll auch wieder etwas besseres Wetter werden, dann trocknen vielleicht auch unsere Rucksäcke.

Heute Abend waren wir dann auch noch Pizza essen. Die war sehr lecker und es war schön warm im Restaurant. Jetzt liegen wir satt und müde im Zelt und draußen regnet es wieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s